Schuldner- und Insolvenzberatung

Schuldner-und Insolvenzberatung der Diakonie Pfalz

Die Expertinnen und Experten der Schuldnerberatung helfen, wenn Menschen den Überblick über ihre Finanzen verloren haben. Das passiert immer häufiger und quer durch alle sozialen Schichten. Zunehmend suchen auch Kleingewerbetreibende, Hausfinanzierer und Angehörige mittlerer und gehobener Einkommensgruppen wegen Überschuldung und finanzieller Sorgen unsere Beratungsstellen auf.

Wer ist zuständig? - Sortiert nach Städten und Kreisen

Die staatlich anerkannten Schuldnerberatungsstellen in Rheinland-Pfalz sind nach Kreisen und Städten eingeteilt. Jedem Wohnort ist eine Beratungsstelle zugeordnet. Wer für Ihren Wohnort zuständig ist, erfahren Sie unter

www.sfz.uni-mainz.de

Wo finden Sie die Schuldnerberatung der Diakonie?

Die Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen der Diakonie Pfalz finden Sie an sechs  Standorten in der Pfalz, jeweils in den Häusern der Diakonie: in Frankenthal, Kaiserslautern, Kirchheimbolanden, Landstuhl,  Ludwigshafen und Speyer. Die Beratungsstelle in Ludwigshafen arbeitet ausschließlich mit überschuldeten und gleichzeitig suchtmittelabhängigen Menschen.

Wie funktioniert die Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes Pfalz?

Verschuldung oder Überschuldung ist das Ergebnis eines langen Prozesses, an dessen Anfang oft ein einschneidendes Ereignis steht: Arbeitslosigkeit, Krankheit, Scheidung oder der Tod eines Familienmitglieds können es schwer oder unmöglich machen, Kredite weiter zu bedienen oder laufende Rechnungen zu begleichen.

Schuldnerberatung ist Lebensberatung: Der erste Schritt in unserer Beratung ist daher immer die "Bestandsaufnahme": Dazu betrachten wir die Lebenssituation der Ratsuchenden insgesamt. Das schließt neben den finanziellen auch mögliche soziale oder psychische Probleme ein.
Nur so kommen wir dem Ziel näher. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen den Ursachen der Überschuldung auf die Spur kommen und eine Lösung finden, die Sie annehmen und leben können.

Unser Beratungsangebot ist offen für alle und kostenlos. Gespräche und deren Inhalte behandeln wir vertraulich.

Die Schuldnerberatung der Diakonie Pfalz ist kostenlos, fordert jedoch einen gewissen Einsatz von Ihnen: Sie sollten bereit sein, offen und ehrlich über Ihre Schulden zu sprechen. Wir unterstützen Sie beim Führen von Verhandlungen, überprüfen Forderungen und informieren zum Schuldnerschutz. An der Lösung Ihrer Schuldenproblematik sollen Sie aktiv mitarbeiten.

 

Nutzen Sie die Wartezeit und werden Sie aktiv: Was Sie jetzt schon tun können

Sie wollen einen Beratungstermin vereinbaren oder warten auf Ihren Termin? Nutzen Sie die Wartezeit!

Sammeln Sie alle Schreiben, die etwas mit Ihren Schulden zu tun haben. Auch ältere Schriftstücke oder noch ungeöffnete Briefe gehören dazu. Versuchen Sie, diese Unterlagen nach Gläubigern und Datum zu sortieren und abzuheften.

Sammeln Sie alle Unterlagen über Ihre Einnahmen und Ausgaben. Besonders wichtig sind:

  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen der letzten Monate
  • Unterlagen zu Wohnkosten
  • Versicherungen und Bescheide zu Sozialleistungen

Schreiben Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben auf ein Blatt Papier und bringen Sie dieses zum Termin mit. Das ist eine gute Grundlage für die Beratung.
 

Häufig gestellte Fragen