FreiwilligendiensteIch möchte mich engagieren

Ich möchte mich engagieren

Zeit, dass sich was dreht

Die Freiwilligendienste Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten jungen Menschen (FSJ) und im Fall des BFD Menschen jeden Alters eine Zeit der Orientierung, der Um- oder auch Neuorientierung.

Die Diakonie Pfalz bietet Freiwilligen im FSJ und BFD eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten in eigenen Einrichtungen sowie in den Einrichtungen anderer diakonischer Träger und den Kirchengemeinden: in Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen, in Angeboten für Flüchtlinge, in stationären sowie ambulanten Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Beide Dienste dauern im Normalfall ein Jahr und werden in Vollzeit geleistet, eine Verkürzung auf sechs Monate wie auch die Verlängerung auf 18 Monate ist möglich. BFD-Bewerber über 27 Jahre können den Dienst auch in Teilzeit leisten.

Zu beiden Bildungsprogrammen FSJ und BFD gehören begleitende Seminare, in denen die Teilnehmenden ihre Erfahrungen aus der praktischen Tätigkeit austauschen und reflektieren.

Freude am Umgang mit Menschen und Offenheit für neue Erfahrungen sind für den Freiwilligendienst wichtige Voraussetzungen.

„So ein Jahr verändert den Blick aufs Leben.“
Erika Münzer-Siefert, leitende Referentin Freiwilligendienste

Für viele junge Menschen biete das FSJ oder der BFD die Möglichkeit, sich nach dem Schulabschluss beruflich zu orientieren, den vorhandenen Berufswunsch durch die praktische Tätigkeit zu stärken oder auch die Zeit bis zum Beginn des Studiums oder der Ausbildung zu überbrücken.