Erbe und Vermächtnis

Gutes tun – über das eigene Leben hinaus

Was bleibt, wenn ich nicht mehr da bin? Diese Frage stellen sich viele von uns meist am Ende ihres Lebens. Aber auch in jungen Jahren kann eine todbringende Krankheit oder ein Unfall unser Leben unvermittelt beenden. Wer sicher sein möchte, dass sein Vermögen dann in den richtigen Händen landet, sollte sich rechtzeitig Gedanken über die Verteilung machen.

Manche von uns sind mit der gesetzlichen Erbfolge zufrieden. Doch andere möchten nicht nur ihre geliebten Menschen bedenken, sondern auch etwas weitergeben. Etwas von ihren Überzeugungen, von ihrem Glück oder von ihrem Glauben. Sie möchten ein Zeichen setzen und über das eigene Leben hinaus Gutes tun.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Sie können eine gemeinnützige Organisation – wie das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche der Pfalz – als Allein- oder Miterbin in Ihrem Testament einsetzen oder
  • wenn Sie einen bestimmten Geldbetrag, eine Immobilie oder einen Wertgegenstand einer gemeinnützigen Organisation zugutekommen lassen möchten ein sogenanntes Vermächtnis aussetzen. Die Organisation wird dann nicht Erbin, sondern erhält lediglich einen Anspruch gegenüber den Erbinnen und Erben.
  • Beide Verfügungen sind in der Regel von der Erbschaftsteuer befreit. Ihre testamentarische Zuwendung kommt also ungeschmälert dem guten Zweck zugute.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch in einem vertraulichen Gespräch und nehmen uns Zeit für Sie.

Mit Ihrem Erbe oder Vermächtnis helfen Sie langfristig Menschen in Not- und Krisensituationen in der Pfalz und Saarpfalz.