Neues aus der DiakonieBleiben Sie auf dem Laufenden

Nachrichten

Stabwechsel im Mehrgenerationenhaus in Ludwigshafen

Der langjährige Koordinator des Mehrgenerationenhauses Ludwigshafen, Michael Graf, gibt seine Tätigkeit beim Diakonischen Werk Pfalz Ende August 2019 auf. Am 1. September übernimmt der 57-jährige Diplom-Sozialarbeiter und Managementwissenschaftler die Position des Direktors des Diakonischen Werks in Mannheim.

Ludwigshafen/Speyer (dwp). Der langjährige Koordinator des Mehrgenerationenhauses Ludwigshafen, Michael Graf, gibt seine Tätigkeit beim Diakonischen Werk Pfalz Ende August 2019 auf. Am 1. September übernimmt der 57-jährige Diplom-Sozialarbeiter und Managementwissenschaftler die Position des Direktors des Diakonischen Werks in Mannheim.
Heute wurde er im Beisein zahlreicher Gäste verabschiedet.


"Das Mehrgenerationenhaus Ludwigshafen ist mit seinen vielfältigen Angeboten für Jung und Alt ein wichtiger, etablierter und inklusiver Anlaufpunkt und trägt stark zur Identifikation der Menschen mit ihrem Stadtteil und unserer Stadt Ludwigshafen bei. Michael Graf trägt großen Anteil an diesem Erfolg",

sagte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck in ihrem Grußwort.

Graf war im Mai 2008 nach Ludwigshafen gekommen und baute seitdem das Programm des Mehrgenerationenhauses mit Unterstützung von zahlreichen Ehrenamtlichen und Kollegen auf. Zu dessen Angeboten zählen heute ein Kindermittagstisch, Kinderkleiderkammer, Mittagstisch für jedermann, Nähgruppe, Themenfrühstück, Familienbildungsangebote, Lernpaten für Grundschulkinder, Selbsthilfegruppe für traumatisierte Flüchtlingsfrauen, Projekte zur Alphabetisierung u.v.m. Zeitgleich übernahm er als Regionalbeauftragter die Leitung des Beratungszentrums Haus der Diakonie Ludwigshafen. Im Mai 2011 wechselte Graf in die Geschäftsstelle des Diakonischen Werks in Speyer und nahm dort nacheinander die Funktionen des persönlichen Referenten des Landespfarrers für Diakonie und des Referenten für die Koordination der Häuser der Diakonie wahr. Die Zuständigkeit für das Mehrgenerationenhaus hat er bis heute mitgetragen.

Gabriele Lübbe wird seine Nachfolge als Koordinatorin im Mehrgenerationenhaus übernehmen. Die 57-jährige Sozialfachwirtin und Erzieherin bringt eine große Erfahrung als Kindertagesstättenleiterin, psychologische Beraterin und in der Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeit bei diakonischen Projekten wie der Tafelarbeit mit.

Impressionen von der Abschiedsfeier