Neues aus der DiakonieBleiben Sie auf dem Laufenden

Nachrichten

Spielepakete machen den Corona-Alltag für Kinder bunter

Über Bastel- und Spielepakete und damit ein wenig Abwechslung im immer noch sehr herausfordernden Corona-Alltag können sich Kinder rund um St. Ingbert freuen.

St. Ingbert (dwp). Die Sozial- und Lebensberatungsstelle und Schwangerschaftsberatungsstelle St. Ingbert der Diakonie Pfalz und das Familienhilfezentrum St. Ingbert haben die Aktion auf die Beine gestellt. „Wir möchten den Kindern und Familien, die wir aus unserer Beratung kennen, eine Freude machen und ihnen zeigen, dass wir auch und gerade jetzt für sie da sind und sie unterstützen“, sagt Sozialarbeiterin Tanja Klaus vom Haus der Diakonie Zweibrücken.

Die Pakete wurden mit viel Liebe gepackt. „Wir haben hier den Bastelladen ,Rosch Kreativ‘. Deren Inhaberin, Karin Lanzer, hat uns für jedes Kind ein individuelles Bastelset zusammengestellt. Die Buchhandlung Friedrich hat passende Bücher für die Überraschungspakete herausgesucht. Zum Schluss haben wir die Pakete dann durch ein individuelles Geschenk, zum Beispiel ein Spiel, Lego oder Outdoor-Spielsachen ergänzt“, berichtet Tanja Klaus.

Nun hoffen alle, dass die Pakete bei Kindern und Familien gut ankommen und die Zeit bis zu einem ersten möglichen persönlichen Treffen überbrücken helfen.

Finanziert wird die Paket-Aktion durch Spendengelder, die die Beratungsstellen von der Spendenaktion Sternenregen - Hilfe für saarländische Kinder in Not bekommen haben. Sternenregen ist eine im Jahr 2004 von RADIO SALÜ Wir helfen e.V. initiierte Aktion. Kooperationspartner von RADIO SALÜ sind das Evangelische Rundfunkreferat Saar und die Privatfunkredaktion des Bistums Trier. Alle eingehenden Spenden werden ohne Abzüge und in voller Höhe durch die Beratungsstellen der kirchlichen Wohlfahrtsorganisationen Caritas und Diakonie verteilt.