Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Ambulante Rehabilitation Sucht

Hilfe vor der Haustür

Viele Menschen leiden unter einer Suchterkrankung, ohne zu wissen, dass es sich um eine Krankheit handelt. Die Folge: Die meisten suchtkranken Menschen warten viel zu lange, bis sie sich zu einer Behandlung entschließen. So nehmen gesundheitliche Probleme und Schwierigkeiten in Partnerschaft, Familie und Beruf immer weiter zu.
Die gute Nachricht lautet aber: Suchterkrankungen können erfolgreich behandelt werden. Wenn Sie sich für Ihre Gesundheit engagieren, Abstinenz erproben, mehr Selbstbestimmung wagen und Probleme in Beziehung, Familie und Beruf lösen wollen, dann nehmen Sie sich Zeit für eine ambulante Rehabilitation.

Individuelle Behandlung

Jeder Mensch hat seinen ganz persönlichen Lebensweg und damit auch seinen eigenen Weg aus der Abhängigkeit von Suchtmitteln. Deshalb bieten wir jedem ein ganz individuelles Behandlungsprogramm mit

  • regelmäßigen Einzelgesprächen
  • wöchentlichen Gruppengesprächen
  • Paar- und Familiengesprächen
  • ärztlicher Reha-Diagnostik und -Beratung
  • Beratung bei beruflichen, sozialen und finanziellen Problemen.

Vom Anfang bis zum Ende der sechs bis zwölf Monate dauernden ambulanten Rehabilitation arbeiten Sie mit denselben Therapeutinnen und Therapeuten zusammen.

Der Vorteil unserer ambulanten Rehabilitation besteht unter anderem darin, dass Sie während der gesamten Rehabilitation in Ihrem beruflichen und familiären Umfeld bleiben können.

Das Team

Unser Team für die ambulante Rehabilitation besteht aus erfahrenen Ärztinnen und Ärzten, Psychologinnen und Psychologen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen.

Die Kosten

Die Kosten werden in der Regel von dem zuständigen Rentenversicherungsträger oder der Krankenkasse übernommen.

Newsletter abonnieren

Newsletter mit Veranstaltungs-Tipps und allem, was Diakonie bewegt. Jederzeit abbestellbar. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Zum Datenschutz

Logo Diakonie Katastrophenhilfe
Logo Evangelische Kirche der Pfalz
Logo Brot für die Welt