Sozialpädagogen/-in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d) in Landau

Ausschreibung 33/2020

Für unser Haus der Diakonie Landau suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

 

Sozialarbeiter/in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d)
Sozialpädagogen/-in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d)
oder gleichwertiger Studienabschluss.

 

Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung im Umfang von 39 Stunden. Eine Aufteilung der Vollzeitbeschäftigung in Teilzeitbeschäftigung ist auch denkbar. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2022.

 

Das Arbeitsgebiet umfasst:

  • Beratung von alkohol-, medikamenten- und drogenabhängigen Menschen und ihren Angehörigen
  • Vermittlung in ambulante, teilstationäre und stationäre Therapiemaßnahmen
  • Mitarbeit in der Ambulanten Rehabilitation Sucht des Trägerverbundes Südpfalz
  • Nachsorge
  • MPU-Beratung
  • Förderung und Begleitung von Selbsthilfeinitiativen; Unterstützung und Begleitung der BK-Gruppen Landau
  • Mitarbeit bei Seminar- und Schulungsangebote (überregional)
  • Mitarbeit im örtlichen Suchthilfenetzwerk
  • Planung und Durchführung von Präventions- und Informationsveranstaltungen
  • Mitarbeit bei Projekten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Dokumentation und Evaluation

 

Wir erwarten:

  • Erfahrung in der Arbeit mit suchtkranken Menschen und deren Angehörigen
  • Abgeschlossene Weiterbildung im Bereich der Suchttherapie (Sozialtherapeut Sucht)
  • Kompetenzen in der Einzel- und Gruppenarbeit
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Outlook, Excel, Word)
  • Eignung im Umgang mit Publikum und Hilfesuchenden
  • Fähigkeit zum selbständigen strukturierten Arbeiten
  • Bereitschaft zur Fortbildung und Supervision
  • Verbindliche und freundliche Umgangsformen
  • Toleranz und Respekt gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit im multidisziplinären Team
  • Fähigkeit zur Kooperation
  • Flexible Arbeitszeiten

 

Wir bieten:

  • Vergütung nach Entgeltgruppe S 12 TVöD-SuE
  • eine kirchliche Zusatzversorgung
  • ein multidisziplinäres Team, ein gutes Arbeitsklima und regelmäßigen Austausch
  • eigenverantwortliches Arbeiten in der Beratung
  • eine flexible Arbeitszeit zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und Supervision.

 

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.
 

Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bezugnehmend auf die Ausschreibungsnummer digital
bis zum 29. Januar 2021 an: RegionalleitungMitte@diakonie-pfalz.de (Bewerbungsunterlagen bitte im PDF-Format anfügen)