Sozialpädagoge*in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d) in Landstuhl

Ausschreibung 29/22

Das Diakonisches Werk Pfalz nimmt die gesamtdiakonischen Aufgaben in der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) wahr und sorgt für die diakonische Ausrichtung kirchlicher Arbeit. Es vertritt als anerkannter Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege die Diakonie im Bereich der Landeskirche und gehört dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland an.


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Region West im Haus der Diakonie Homburg/Landstuhl eine*n

 

Sozialarbeiter*in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d)
Sozialpädagoge*in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d)
oder vergleichbarer Studienabschluss.

 

Es handelt sich um eine Stelle im Umfang von 39 Wochenstunden. Die Stelle ist zunächst bis für ein Jahr befristet. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Dienstort ist Landstuhl.

 

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Soziale, sozialrechtliche und wirtschaftliche Fragen, schwierige Lebenssituationen
  • Not- und Krisensituationen
  • Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Beratung und Begleitung im Rahmen der vertraulichen Geburt
  • Migrations- und ausländerrechtliche Fragen
  • Beratung im Rahmen des Konzepts Gemeinwesendiakonie)

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfahrung in Beratungsarbeit und in der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Vertiefte Kenntnisse im Ausländer- und Sozialrecht
  • Kenntnisse im Arbeitsfeld der Gemeinwesendiakonie
  • Bereitschaft zur aufsuchenden Arbeit
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in das Themenfeld der Kur- und Erholungsberatung
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Outlook, Excel, Word)
  • Eignung im Umgang mit Publikum und Hilfesuchenden 
  • Fähigkeit zum selbständigen strukturierten Arbeiten
  • Bereitschaft zur Fortbildung und Supervision
  • verbindliche und freundliche Umgangsformen
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit und zur Kooperation im multidisziplinären Team
  • Führerschein
  • Toleranz und Respekt gegenüber anderen Kulturen und Lebensweisen
  • Identifikation mit dem diakonischen Auftrag

 

Wir bieten Ihnen:

  • Förderung von Qualifizierung und Supervision
  • Flexible Arbeitszeit zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Tarifliche Vergütung (TVöD)
  • Kirchliche Zusatzversorgung (EZVK)
  • ein multidisziplinäres Team, ein gutes Arbeitsklima und regelmäßigen Austausch
  • eigenverantwortliches Arbeiten in der Beratung


Bewerbungen von Kolleg*innen im Diakonischen Werk Pfalz mit unbefristetem Arbeitsvertrag sind ebenfalls möglich. Die Befristung der ausgeschriebenen Stelle beeinträchtigt nicht den Status einer unbefristeten Anstellung.

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters, ihrer sexuellen Identität oder des familiären Hintergrundes.

Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte online - bezugnehmend auf die Ausschreibungsnummer - bis zum 15.07.2022 an:

RegionalleitungWest@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8diakonie-pfalz.de (Bewerbungsunterlagen bitte im PDF-Format)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Jasmine Glahn, Büro Regionalleitung West, Tel.: 06332 9979370.