Sozialpädagoge*in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d) für den Landkreis Südliche Weinstraße

Ausschreibung 16/2020

Wir suchen ab 01.01.2021 für eine Flüchtlingsberatung in der Region Landkreis Südliche Weinstraße einen/eine

 

Sozialarbeiter*in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d)
Sozialpädagoge*in (FH) mit staatl. Anerkennung (m/w/d)
oder vergleichbare Qualifikation.

 

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einem Umfang von 19,5 Stunden wöchentlich, die bis zum 31.12.2022 befristet ist.

 

Ihre Aufgaben werden sein:

  • Allgemeine Sozial- und Verfahrensberatung der Asylbewerberinnen und -bewerber
  • Rechtliche und soziale Beratung bei Asyl- und Aufenthaltsfragen
  • Vermittlung Dolmetscherdiensten in unterschiedlichen Sprachen
  • Aufbau und Begleitung eines ehrenamtlichen Netzwerkes bei der Begleitung von Flüchtlingen
  • Mitarbeit bei Öffentlichkeitsarbeit und Projekten
  • Beratung über weitere Verfahrensschritte nach Zustellung des BAMF–Bescheides
  • Mitarbeit in Netzwerken zur Verbesserung der Integrationsprozesse im Sozialraum

 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit mit staatl. Anerkennung oder vergleichbares Studium
  • Erfahrung in Beratungsarbeit
  • Kenntnisse im Ausländer- und Sozialrecht
  • Fundierte MS-Office-Kenntnisse, Outlook etc.
  • Bereitschaft zur Fortbildung und Supervision
  • Fähigkeit zur Kooperation

 

Wir bieten:

  • Vergütung nach Entgeltgruppe S 11b TVöD-SuE
  • eine kirchliche Zusatzversorgung


Bewerbungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit unbefristetem Arbeitsvertrag sind ebenfalls möglich. Die Befristung der ausgeschriebenen Stelle beeinträchtigt nicht den Status einer unbefristeten Anstellung.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.


Die Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bezugnehmend auf die Ausschreibungsnummer digital bis zum 30. September 2020 an:

Diakonisches Werk Pfalz - Regionalleitung Mitte– an RegionalleitungMitte@8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8diakonie-pfalz.de(Bewerbungsunterlagen bitte im PDF-Format anfügen)