Neues aus der DiakonieBleiben Sie auf dem Laufenden

Nachrichten

Montag ist Mama-Tag

Mit einem Einkauf bei Galeria Kaufhof Mütter aus der Region unterstützen

Speyer(dwp). Wenn montags die Kassen in der Speyerer Filiale von Galeria Kaufhof klingeln, dann können sich auch Mütter aus der Pfalz freuen: Ein Cent von jedem Verkaufsbon, der an einem Montag anfällt, kommen der Kur- und Erholungsberatung des Diakonischen Werkes Pfalz zugute. 

„Mama ist die Beste“ heißt die Aktion, mit der eine lokale gemeinnützige Organisation unterstützt wird, die sich für die Bedürfnisse von Müttern in der Region engagiert. Das Diakonische Werk Pfalz mit seinen 21 Sozial- und Lebensberatungsstellen hat in einer Kundenabstimmung  die Wahl zur diesjährigen Partnerorganisation gewonnen.

Unter dem Motto „Montag ist Mama-Tag“ spendet Galeria Kaufhof seit Juni 2019 von jedem Montags-Bon einen Cent an eine lokale Einrichtung. Zum Aktionsende im Frühjahr 2020 erfolgt dann die Gewinnausschüttung an die Partnerorganisation. Zudem sind auch Spendenboxen an den Kassen platziert. Die Spendengelder kommen Müttern zugute, die in eine Mütterkur bzw. eine Mutter-Kind-Kur fahren möchten. „Davon können wir den Frauen zum Beispiel Nebenkosten wie den Gepäcktransport mit der Post, Kosten für notwendige Sportkleidung für die Kur oder auch Taschengeld bezahlen. Das wird ja alles nicht von der Krankenkasse bezahlt, schlägt aber natürlich trotzdem zu Buche“, berichtet Tanja Gambino, leitende Referentin für Offene Sozialarbeit im Diakonischen Werk Pfalz. Sie freut sich über die Möglichkeit, mit dem Geld schnell und unbürokratisch helfen zu können. „Außerdem können wir einen kleinen Teil für die Erhaltung der Beratungsarbeit vor Ort verwenden“, ergänz die Referentin.

In den 21 Sozial- und Lebensberatungsstellen des Diakonischen Werkes in der Pfalz und der Saarpfalz werden pro Jahr etwa 400 Mütterkuren und Mutter-Kind-Kuren vermittelt. Die Stellen werden durch Kirchensteuermittel finanziert.