Neues aus der DiakonieBleiben Sie auf dem Laufenden

Nachrichten

Farbe bekennen

Am Tag der Kinderhospizarbeit leuchtet bundesweit das "Grüne Band der Hoffnung". Auch der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des Ambulanten Hospizzentrums Südpfalz beteiligt sich

Landau (dwp). Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des Ambulanten Hospizzentrums Südpfalz beteiligt sich an der bundesweiten Aktion zum Tag der Kinderhospizarbeit am heutigen 10. Februar. Deutschlandweit wird an diesem Tag mit grünen Lichtinstallationen und grünen Bändern auf die Situation lebenszeitverkürzt erkrankter Kinder, Jugendlicher und deren Familien aufmerksam gemacht. Für den Deutschen Kinderhospizverein, als Wegbereiter der Kinder- und Jugendhospizarbeit in Deutschland, hat die Farbe Grün eine wichtige, symbolische Bedeutung.

Um ein Zeichen zu setzen wird der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Landau/Südpfalz sich in grünen Statements zeigen. Büroräume des Dienstes in der Weißenburgerstraße 1 in Landau leuchten am Abend des Tages der Kinderhospizarbeit in grünem Licht. Haupt- und Ehrenamtliche  beteiligen sich individuell zusätzlich mit grünen Bändern. Interessierte sind herzlich eingeladen, an diesem Tag und darüber hinaus "Farbe zu bekennen“ und sich ein Band für ihr Auto, Gartentor oder anderes zu üblichen Bürozeiten kontakt- und kostenlos abzuholen. Die Aktion erfährt Unterstützung durch viele Förderer, unter anderem Geldinstitute, die Stadt Landau und die Stadtholding: die Festhalle wird grün beleuchtet sein.


Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Landau /Südpfalz berät und begleitet Familien mit lebenszeitverkürzt erkrankten Kinder und Jugendlichen in ihrem Zuhause durch qualifizierte Haupt- und Ehrenamtliche sowie Therapiehund Oskar. Ebenso werden Familien mit einem schwerkranken oder sterbenden Elternteil begleitet. Der Dienst steht allen Menschen offen und ist kostenfrei.

Mehr Informationen: