Neues aus der DiakonieBleiben Sie auf dem Laufenden

Nachrichten

Ausgezeichnete Kita-Qualität

Mit dem protestantischen Lukaskindergarten Pirmasens erhält eine weitere Kita das Evangelische Gütesiegel BETA

Pirmasens (dwp). In feierlichem Rahmen haben Oberkirchenrat Manfred Sutter und Sabine Jung, Abteilungsleiterin und Mitglied der Geschäftsführung des Diakonischen Werks Pfalz, dem Protestantischen Lukaskindergarten Pirmasens das Evangelische Gütesiegel BETA verliehen. Die Kita ist damit die 17. ausgezeichnete Einrichtung im Gebiet der Landeskirche.

Mit der Vergabe des Gütesiegels werden die Leistungen der Kitas auch nach außen sichtbar. Insbesondere das Anliegen der religiösen Bildung im Projekt Kita+QM in Kindertagesstätten der Protestantischen Landeskirche wird durch das Evangelische Gütesiegel hervorgehoben.

Der Protestantischen Kindertagesstätte aus Pirmasens wird mit dem Evangelischen Gütesiegel die hohe Qualität ihrer Arbeit bescheinigt. Die Zertifizierung der Einrichtung erfolgte im Zuge einer umfangreichen Begutachtung. Die Grundlage für die Begutachtung bildet das kitaspezifische Qualitätshandbuch, das auf der Basis des Leitfadens des Bundesrahmenhandbuchs zur Erlangung des Evangelischen Gütesiegels BETA von den Kita-Leitungen und Mitarbeitenden der jeweiligen Kita gemeinsam erarbeitet wird.  Darin werden unter anderem die Themen aus dem Kita-Alltag – wie Teamentwicklung, Partizipation, Beschwerdemanagement und Kinderschutz – behandelt und in einem externen Audit begutachtet. Träger, Leitung und Team erhalten durch das externe Feedback Aussagen über die Stärken und Weiterentwicklungspotenziale ihrer Einrichtungen in Form eines ausführlichen Gutachtens. Dieses motiviert und ermutigt die Einrichtungen, ihre Qualität zu schätzen und weiterzuentwickeln und sichert die Nachhaltigkeit der im Projekt Kita+QM erarbeiteten Kompetenzen, Erfolge und eingesetzten Finanzen. Das erfolgreich in die alltäglichen Abläufe eingeführte Qualitätsmanagementsystem schafft Transparenz und Verbindlichkeit über Abläufe, Absprachen und Prozesse für Mitarbeitende wie auch für Eltern.

Die Kita-Leitung und das Team standen bei der feierlichen Übergabe der Urkunden im Mittelpunkt. Auch der Träger der Protestantische Kindertagesstätte –  Gemeindepfarrer Uwe Beck kam in Vertretung des Dekans – sowie Marcus Schäfer, der stellvertretende Amtsleiter ließen es sich nicht nehmen, den Erfolg ihrer Kita mitzufeiern.

„Wir sind stolz, unseren Kindertagesstätten und ihren Trägern dieses bundesweit bedeutungsvolle und einheitliche Zeichen als Anerkennung für ihre hervorragende Arbeit überreichen zu können“, sagte Oberkirchenrat Manfred Sutter.   

Sabine Jung drückte ihre Freude und auch Wertschätzung aus: "Mit dieser Urkunde zeigen Sie, dass Sie eine 'ausgezeichnete' Kita sind. Es macht Ihr Qualitätsprofil sichtbar. Diese Anerkennung haben Sie sich mehr als verdient!"

Oberkirchenrat Manfred Sutter und Sabine Jung überreichten den Teilnehmer/innen ihre Urkunde und bedankten sich persönlich für deren Engagement. Was für die einen den vorläufigen Abschluss findet, ist Ansporn für die anderen: Weitere Kindertagesstätten in evangelischer Trägerschaft streben das Evangelische Gütesiegel an, so Oberkirchenrat Manfred Sutter.