Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Unionsjubiläum in Kaiserslautern

Mal nicht unterm Kirchendach, sondern unter freiem Himmel auf der Kirchenbank Platz nehmen und über Gott und die Welt ins Gespräch kommen - diese Gelegenheit wollten sich die Besucher des Kirchenvolksfestes anlässlich des Jubiläums "200 Jahre Pfälzer Kirchenunion" in Kaiserslautern am Festwochenende 7. und 8. September 2018 nicht entgehen lassen. Gemeinden, kirchliche Werke und Einrichtungen haben auf der Unionsmeile von der Stiftskirche bis zur Unionskirche rund 40 Kirchenbänke mit dem markanten Unionslogo aufgebaut und die Passanten zum Plaudern und Informieren, Debattieren und Nachdenken eingeladen.

Auf der Radio-Bühne lud Diakoniepfarrer Albrecht Bähr auf der blauen Bank der Diakonie zum Gespräch ein. Wie sie mutig voranschreiten, wie schwierig das auch sein kann, aber auch wie nötig, fragte er Mechthild Werner, Reinhard Oelbermann, den kirchenpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, den Kaiserslauterer Oberbürgermeister Klaus Weichel, Erika Christmann von "Frauen wagen Frieden", den Staatssekretär des Bildungsministeriums, Hans Beckmann, sowie Vertreterinnen der Ökumenischen Sozialstation. Am Samstag nahmen Wissenschaftsminister Konrad Wolf, Pfarrer Rudolf Ehrmantraut, der Hauptgeschäftsführer des Landesverbandes der Unternehmer, Werner Simon, die Landtagsabgeordnete und kirchenpolitische Sprecherin der SPD, Giorgina Kazungu-Haß, Innenminister Roger Lewentz, Felicity Harris von der Partnerkirche der URC, Kirchenpräsident Christian Schad, Integrationsministerin Anne Spiegel, Dekanin Dorothee Wüst, Synodalpräsident Hermann Lorenz, Oberkirchenrat Manfred Sutter und der Historiker Roland Paul Platz.

"Es ist ein wichtiger und richtiger Versuch, Kirche aus den Mauern herauszuholen und in die Welt zu bringen. Wir müssen zu den Menschen gehen und können nicht erwarten, dass sie zu uns kommen", zeigt sich Landespfarrer Bähr pberzeugt vom Konzept des Talkformats. Die Botschaft komme an, habe er doch Menschen beobachtet, die eine Stunde und länger an den Biertischen vor der Bühne den Interviews gelauscht hätten.

Gespräche auf der Blauen Kirchenbank

 
 

Diakonie präsentiert sich am Festwochenende