Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Wenn das Leben aus den Fugen gerät

Psychische Erkrankungen beeinträchtigen das Leben der Betroffenen und ihrer Angehörigen in besonderer Weise. Das Zusammenleben mit anderen Menschen, die Gestaltung des Alltags und das schulische oder berufliche Leben geraten dabei aus den Fugen. Psychische Erkrankungen sind vielfältig und können in allen Alters- und Lebensphasen auftreten.

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen am Leben in der Gesellschaft aktiv teilnehmen. Das erfordert nicht nur vielfältige Hilfs- und Unterstützungsangebote, sondern auch ein Umdenken in der Gesellschaft. Denn Menschen mit psychischen Erkrankungen werden oft stigmatisiert und ausgegrenzt.

Damit Menschen mit psychischen Erkrankungen ein selbstbestimmtes Leben führen können, bieten unsere diakonischen Träger breit gefächerte und gut aufeinander abgestimmte Hilfen an.

Beraten, begleiten, befähigen

Die Angebote reichen von Kontakt- und Beratungsstellen, Tagesstätten, Integrationsfachdiensten bis hin zu Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in Werkstätten, Integrationsfirmen und medizinisch-beruflicher Rehabilitation. Von verschiedenen Wohnangeboten außerhalb der Familie bis zur Unterstützung in der eigenen Wohnung. Alle Hilfen richten sich nach dem individuellen Hilfebedarf des Menschen und zielen darauf, ihm ein möglichst beschwerdefreies, selbstbestimmtes und selbstständiges Leben zu ermöglichen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter Beratung, Assistenz und Begleitung, Arbeit sowie unter Wohnen.

Beratung durch unsere Mitglieder

Unsere Mitglieder, die diakonischen Träger, beraten in ihren Einrichtungen Menschen mit psychischen Erkrankungen umfassend und kompetent. 

Auf den Webseiten der diakonischen Träger finden Sie nähere Informationen zu den einzelnen Beratungs-Angeboten:

Die Diakonie Pfalz berät Menschen mit psychischen Erkrankungen in den Sozial- und Lebensberatungsstellen in den Häusern der Diakonie.

Assistenz und Begleitung

Die diakonischen Träger bieten Menschen mit einer psychischen Erkrankung Hilfen, um den Alltag zu Hause zu bewältigen. Ambulante Assistenzen und "Betreutes Wohnen" zählen ebenso dazu wie die Angebote in den Kontakt- und Beratungsstellen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Webseiten der diakonischen Träger:

Arbeit

Die diakonischen Träger bieten differenzierte Ausbildungs-, Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten an verschiedenen Standorten in der Pfalz. Die Angebote richten sich nach dem individuellen Hilfebedarf des Einzelnen und reichen von Tagesstätten über Werkstätten für behinderte Menschen, Außenarbeitsplätzen bis zu Integrationsbetrieben und medizinisch-beruflicher Rehabilitation.

Die Integrationsfachdienste begleiten Jugendliche mit Behinderungen beim Übergang von Schule und Beruf, betreuen Menschen mit Behinderung bei drohender Entlassung am Arbeitsplatz und vermitteln schwerbehinderte Menschen in Arbeit.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Webseiten der diakonischen Träger:

Wohnen

Die diakonischen Träger bieten vielfältige Wohnmöglichkeiten an verschiedenen Standorten in der Pfalz. Die Angebote richten sich nach dem individuellen Hilfebedarf des Einzelnen und reichen von stationären Wohneinrichtungen über kleine Wohngruppen, "Betreutes Wohnen" alleine oder in der Wohngruppe bis hin zu dezentralem Wohnen in den Gemeinden.
In den verschiedenen Einrichtungen stehen auch Tagesstruktur- und Freizeitangebote zur Wahl. Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung werden durch den jeweiligen Träger oder zusammen mit anderen Trägern ermöglicht.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Webseiten der diakonischen Träger:

Newsletter abonnieren

Newsletter mit Veranstaltungs-Tipps und allem, was Diakonie bewegt. Jederzeit abbestellbar. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Zum Datenschutz

Logo Diakonie Katastrophenhilfe
Logo Evangelische Kirche der Pfalz
Logo Brot für die Welt