Projekt Religion.Werte.Bildung. Haltung zeigen, Vielfalt leben

Projekt Religion.Werte.Bildung

Christlichen Grundwerten verpflichtet

Wir machen mit! Wir machen weiter! So lautet der Slogan des auf fünf Jahre angelegten Projekts „Religion.Werte.Bildung“, das die Erfolgsgeschichte der Qualitätsoffensive Kita + QM fortführt.

Der Fokus des Projekts ist auf die Profilierung evangelischer Kindertagesstätten gerichtet. Es geht darum, herauszuarbeiten, was das Besondere an einer Kindertagesstätte in protestantischer Trägerschaft ist. Dabei werden die Mitarbeiterinnenteams in der gemeinsamen und achtsamen Auseinandersetzung mit Religion, Werten, Orientierungen und pädagogischen Haltungen unterstützt.

Ziel ist die Herausbildung einer gefestigten professionellen Haltung als Basis für eine religiöse und interreligiöse Bildung und Erziehung, die sich christlichen Grundwerten verpflichtet fühlt. Bei dem Vorhaben steht die Überzeugung im Hintergrund, dass Religion zum Leben des Kindes gehört und Kinder deshalb ein Recht auf Religion haben.

Für jede beteiligte Kindertagesstätte dauert das Projekt zwei Jahre und setzt sich aus drei Modulen zusammen, die von führenden WissenschaftlerInnen, Prof. Dr. Susanne Viernickel (Universität Leipzig), Prof. Dr. Daniela Braun (Hochschule Koblenz), Prof. Dr. Frieder Harz (Hochschule Nürnberg) in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kindertagesstätte der Diakonie Pfalz, entwickelt wurden. Insgesamt sind sechs Schulungstage und vier Arbeitstreffen vorgesehen.

Im ersten Modul sollen die Erzieherinnen und Erzieher eine professionelle Haltung zu der religiösen und kulturellen Pluralität in den Einrichtungen entwickeln und vertreten. Denn nur wer seinen eigenen Standpunkt geklärt hat, kann sich positiv mit Vielfalt und Unterschieden auseinandersetzen.

In dem zweiten Modul sollen die Erzieherinnen lernen, Religion in den Alltag der Tagesstätte und in den Ablauf eines Jahres zu integrieren. Ziel ist es, den Kindern Lust auf Religion zu machen.

Das Einüben und Stärken demokratischer Werte in einer multikulturellen und multireligiösen ist der Inhalt des dritten Moduls. Dabei ist dem Kindergarten eine wichtige Rolle, als Keimzelle für das soziale Miteinander der zukünftigen Generationen zuzuordnen. Denn Freiheit, Toleranz, Frieden und Gerechtigkeit sind gleichermaßen zentrale Werte für die Religion wie für die Demokratie.

Die Teilnahme am Projekt erfolgt über eine Bewerbung. Bewerbungsschluss für Staffel 3 ist der 31.05.2020.

Alle evangelischen Kindertagesstätten im Bereich der Landeskirche haben die Chance, sich zu bewerben. Nutzen Sie die Chance, im Vorfeld an einer der Informationsveranstaltungen, am 28., 29. oder 30. Januar 2020 jeweils von 11.30 Uhr bis 13 Uhr teilzunehmen. Tagungsorte sind Homburg, Kaiserslautern und Speyer.

Reservieren Sie sich den Fachtag am 3. März 2020 mit Prof. Dr. Susanne Viernickel.

Wir freuen uns, Sie persönlich begrüßen zu dürfen!

Zum Weiterlesen

Lesen Sie in unserer Zeitschrift "Diakonie aktuell"  mehr zum Projekt Religion.Werte.Bildung., zum religionspädagogischen Auftrag evangelischer Kindertagesstätten und zum Zusammenleben in Vielfalt:

Ausgabe der Diakonie aktuell vom 28. April 2018 (PDF-Datei, 1,468 KB)