Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Verbraucherzentrale und Diakonie arbeiten beim Thema Energiearmut zusammen

Energiekostenberatung im Haus der Diakonie in Kirchheimbolanden: Verbraucherzentrale berät Menschen bei drohender Energiesperre

Kirchheimbolanden (dwp). Neue Wege der Zusammenarbeit beschreiten das Haus der Diakonie Donnersbergkreis in Kirchheimbolanden und die Beratungsstelle Kaiserslautern der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.: Ab Juni bietet die Verbraucherzentrale in den Räumlichkeiten des Hauses der Diakonie in der Mozartstraße in Kirchheimbolanden eine Energiekostenberatung an. Diese richtet sich an Menschen, die Probleme haben, ihre Energiekosten zu bezahlen.

„Und das werden leider immer mehr. Rentnerinnen und Rentner sind genauso betroffen wie  Bezieher von Hartz IV, Menschen mit niedrigem Einkommen oder Flüchtlinge. Energiearmut bedeutet für die Betroffenen oft das gesellschaftliche Aus. Teilhabe an einem normalen Leben ist nicht mehr möglich“, verdeutlicht Ingrid Leber von der Schuldner- und Insolvenzberatung im Haus der Diakonie die Konsequenzen gesperrter Energieanschlüsse.  Besonders schlimm sei die Situation, wenn Familien mit Kindern betroffen sind. Umso mehr freue man sich, mit der Verbraucherzentrale nun einen kompetenten und seriösen Ansprechpartner an die Klientinnen und Klienten vermitteln zu können.

„Bei der Energiekostenberatung prüfen und erklären wir zum Beispiel Abrechnungen und Verträge. Wir versuchen, gemeinsam mit den ratsuchenden Menschen eine Energiesperre zu verhindern bzw. eine bestehende Sperre zu beenden“, berichtet die Energiekostenberaterin Bettina Kusserow der Verbraucherzentrale. Es gehe aber nicht nur um die Abwendung einer akuten Notlage, sondern auch um präventive Arbeit. „Uns ist es wichtig, dass sich die Situation der Betroffenen langfristig verbessert und stabilisiert. Deshalb schauen wir auch, ob und welche Einsparmöglichkeiten in der Wohnung gegeben sind und ob es andere Wege gibt, die Energiekosten zu senken“, sagt Kusserow.

Info und Anmeldung:

Die Energiekostenberatung findet erstmals am Montag, 19. Juni, im Haus der Diakonie, Mozartstraße 11, in Kirchheimbolanden statt.

Für die Energiekostenberatung ist eine telefonische Anmeldung unter der Telefonnummer 0800 60 75 700 notwendig. Die Erstberatung nimmt etwa 1,5 Stunden in Anspruch. Um die Situation nachhaltig zu klären, sind mehrere Beratungstermine erforderlich.

 

Speyer, Kirchheimbolanden, 9. Juni 2017

Newsletter abonnieren

Newsletter mit Veranstaltungs-Tipps und allem, was Diakonie bewegt. Jederzeit abbestellbar. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Zum Datenschutz

Logo Diakonie Katastrophenhilfe
Logo Evangelische Kirche der Pfalz
Logo Brot für die Welt